Raumsituation/Ausstattung

Nach der Errichtung einer zweiten Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung im Jahr 2006 in Wiesbaden und dem Umzug im März 2007 kann die Schule wieder auf alle Fachräume zurückgreifen. Differenzierungsräume stehen in ausreichendem Maße zur Verfügung.

Einzelne Räume haben eine neue Funktion bekommen „Fachraum für Unterstützte Kommunikation“, „Malatelier“, „Cafeteria“, „Wohnen/Schlafen“ und wurden entsprechend eingerichtet.

Ausstattung

Die Schule ist sehr gut eingerichtet. Die Ausstattung entspricht den Anforderungen, die man an eine Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung zu stellen hat.

Das ganze Gebäude ist im Inneren sehr hell und freundlich gestaltet. Die ausgewählten Baumaterialien und eine innenarchitektonische Ausgestaltung bis ins Detail erzeugen eine Atmosphäre, in der sich alle wohlfühlen. Jeder Klassenraum verfügt über eine Küchenzeile, 8 Klassen haben einen Kleingruppenraum. Es stehen 8 Sanitärbereiche zur Verfügung. Die Fachräume für Werken (nebst Maschinenraum), Lehrküche, Musikraum, UK-Raum, Computerraum, Malatelier und Keramik haben die notwendige Einrichtung mit Mobiliar, Maschinen und Werkzeug.

Die Schule hat ein Therapiebecken (das zur Zeit leider defekt ist),

einen Raum mit einem Wasserklangbett und einen Snoezelen-Raum mit einer Klangwand.

 

 

 

 

 

Für den sportlichen bzw. psychomotorischen Bereich sind eine große Sporthalle und ein Gymnastikraum vorhanden.

Gymnastikraum

Die Ausstattung mit Spiel- und Sportgeräten ist gut, Ergänzungen und Erneuerungen des Materials werden kontinuierlich durch das Schulbudget und eventuell durch gezielte Spenden vorgenommen.

Außengelände

Das Wiesengelände mit Spiel- und Klettergerüsten und der asphaltierter Pausenhof werden für die Pausen, aber auch für unterrichtliche Vorhaben genutzt.

Pause-15