Zusammenarbeit mit außerschulischen Institutionen

Regelmäßige Kontakte bestehen zum Gesundheitsamt, das einmal monatlich Sprechstunden in der Schule abhält. Die Klassenlehrer haben dabei die Möglichkeit, einzelne Schülerinnen und Schüler mit besonderer Problematik vorzustellen und sich beraten zu lassen. In vielen Fällen werden auch die Eltern, die Sozialarbeiter oder andere für das Kind wichtige Personen zu diesen Gesprächen eingeladen.

Zweimal im Jahr findet an der Schule eine Orthopädische Sprechstunde statt, an der jeweils neben einer Orthopädin und den Eltern die Physiotherapeutin und ein Orthopädiemeister teilnehmen.

Bei Bedarf finden darüber hinaus Beratungsgespräche unter Beteiligung des Staatlichen Schulamtes, des schulpsychologischen Dienstes, des Sozial- oder Jugendamtes, des Sozialpädiatrischen Zentrums und ggf. mit Kinderärzten oder mit verschiedenen Therapieeinrichtungen statt.

Die Zusammenarbeit mit vorschulischen Institutionen (Frühförderung, Kindergärten), ergänzenden Betreuungseinrichtungen (Hort, Kindertagesstätten) und nachschulischen Lebensräumen (z.B. Berufsschulen, Wohnheime, Werkstätten) wird in Ausmaß und Intensität durch die jeweils beteiligten Personen initiiert, gestaltet und durchgeführt.

Als Hilfe zur Berufsfindung der Entlassschülerinnen und -schüler findet einmal jährlich eine Berufsberatung durch einen speziell geschulten Berufsberater des Arbeitsamtes statt. Zusätzlich werden die betreffenden Schülerinnen und Schüler je nach Leistungsvermögen in der Werkstatt für behinderte Menschen (WfB) oder in anderen geeigneten Betrieben vorgestellt.

Regelmäßige Kontakte bestehen zum Jugendreferat des Staatstheaters Wiesbaden.

In der Gruppe „AndersArtig“ treffen sich Menschen mit und ohne Behinderung wöchentlich zum Theaterspielen. Die dabei entstehenden Stücke werden im Rahmen der Schultheatertage aufgeführt.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, Generalproben verschiedener Sparten zu besuchen, an Führungen durch das Theatergebäude teilzunehmen und sich bei schulinternen Projekten künstlerisch beraten zu lassen.