Herzlich Willkommen!

Aktualisierung vom 16.04.2021

Am Montag, 19.04.2021 wird der Wechselunterrichtwie vor den Osterferien fortgeführt. Die Schüler*innen kommen entweder am Montag, Mittwoch und Freitag oder am Dienstag und Donnerstag in die Schule. In den Klassen sind nicht mehr als vier Schüler*innen am Tag. Manche Kinder sind in der Notbetreuung.

NEU IST DIE TESTPFLICHT. ALLE SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER UND ALLE LEHRKRÄFTE MÜSSEN EINEN NEGATIVEN SCHNELLTEST VORLEGEN. DER TEST KANN IM TESTZENTRUM ODER IN DER APOTHEKE GEMACHT WERDEN. ER KANN AUCH ZUHAUSE GEMACHT WERDEN. DANN MUSS EINE BESCHEINIGUNG VON DEN ELTERN UNTERSCHRIEBEN WERDEN.

Das Konzept der Tandemklassen bleibt bestehen, so dass die Kontakte der Schülerinnen und Schüler untereinander sehr begrenzt sind. Das gilt auch für die Lehrkräfte.

Elterngespräche können telefonisch oder als Videokonferenz stattfinden. Wenn die Hygieneregeln eingehalten werden, können Elterngespräche auch in der Schule stattfinden.

Schulfremde Personen, die beraten werden möchten, dürfen die Schule nur nach Absprache mit der Schulleitung nach 14.30 Uhr betreten.

Der schuleigene Hygieneplan, der ständig an die aktuellen Regelungen angepasst wird, ist immer in der aktuellen Fassung aufzurufen.

Ich wünsche uns allen, dass wir die dritte Welle der Infektion gut überstehen. Hoffentlich kann danach wieder regulärer Unterricht stattfinden.

Bleiben Sie alle gesund.


Aktualisierung vom 18.02.2021

Am Montag, 22.02.2021 beginnt der Wechselunterricht. Die Schüler*innen kommen entweder am Montag, Mittwoch und Freitag oder am Dienstag und Donnerstag in die Schule. In den Klassen sind nicht mehr als vier Schüler*innen am Tag.

Das Konzept der Tandemklassen bleibt bestehen, so dass die Kontakte der Schülerinnen und Schüler untereinander sehr begrenzt sind. Das gilt auch für die Lehrkräfte.

Elterngespräche können telefonisch oder als Videokonferenz stattfinden. Wenn die Hygieneregeln eingehalten werden, können Elterngespräche auch in der Schule stattfinden.

Schulfremde Personen, die beraten werden möchten, dürfen die Schule nur nach Absprache mit der Schulleitung nach 14.30 Uhr betreten.

Der schuleigene Hygieneplan, der ständig an die aktuellen Regelungen angepasst wird, ist immer in der aktuellen Fassung aufzurufen.

Ich wünsche uns allen, dass der Wechselunterricht gut gelingt. Hoffentlich kann der reguläre Unterricht bald wieder wie gewohnt stattfinden.

Bleiben Sie alle gesund.



Liebe Gäste unserer Website!

Als Schulleiterin begrüße ich Sie und freue mich über Ihr Interesse an unserer Schule.

Wir möchten Sie auf dieser Seite über unsere Schule informieren und Ihnen einen Einblick in laufende schulische Aktivitäten geben. Schülervertretung,  Elternbeirat und Förderverein finden als Mitglieder der Schulgemeinschaft hier ebenso ihren Platz.

Im Jahr 2017 wurde unsere Schule 50 Jahre alt.

Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und entdecken Sie die Vielfalt unseres reichhaltigen Schullebens.

Hildegard Röder, Schulleiterin

Die Johann-Hinrich-Wichern-Schule besteht seit 1967 und ist eine Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. 1994 wurde die Schule um eine Abteilung für körperliche und motorische Entwicklung erweitert.